Tessis Hundeladen
Home
Über mich
Service
Hundewaschsalon
Preisliste
Fotoalbum
TV Bericht
Presse
So finden Sie uns
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum


Und einen Irokesen-Schnitt für den Mischling

Birgit Kluge aus Findorf stylt auch Meerschweinchen und Kaninchen "Tessis Hundeladen" besteht
seit 25 Jahren

Findorff: "Einmal waschen, schneiden und föhnen", lautet der Wunsch, den Birgit Kluge fast täglich zu hören bekommt. Doch wer nun glaubt, die 50-Jährige sei in einem Friseursalon tätig, der irrt. Birgit Kluge hat sich nämlich auf tierische Kunden spezialisiert. Hunde und Katzen in sämtlichen Größen, Farben und Rassen gehen bei ihr ein und aus. Und das bereits seit 25 Jahren.
Am 01. April 1981 eröffnete die Unternehmerin "Tessis Hundeladen" in Schwachhausen. Seit
19 Jahren hat Sie ihr Domizil in der Neukirchstraße 18a in Findorff.


Die Findorfferin ist sehr tierlieb. Als sie noch bei einer Versicherung tätig war, holte sie sich 2 Hunde aus dem Tierheim ins Haus. Zunehmend reifte der Wunsch, sich in der Tierbranche als so genannter
"Groomer" selbständig zu machen. Gesagt, getan: Im vergangenen Vierteljahrhundert hat Birgit Kluge über den Daumen gepeilt etwa 20.000 Tiere gestylt. Darunter auch Meerschweinchen und Kaninchen.Die Hundepflege umfasst neben Waschen, Schneiden, und Föhnen auch die Krallen-, Ohren- und Zahnpflege sowie das Trimmen. Außerdem bietet die Findorfferin medizinische
Bäder an. Wer mag, kann selber Hand anlegen und sein Tier in die "Badewanne" stecken.
Die Geschäftsfrau ließ sich in Paderborn ausbilden. Um stets auf dem laufenden zu bleiben, besucht
sie regelmäßig Seminare und Fortbildungen unter anderem bei Vivian und Jonny Nash, die in Amerika Groomer-Schulen betreiben. Ob Katzen oder Hunde besser zu handeln sind, kann sie nicht sagen. Eines weiß sie allerdings ganz genau: "Katzen müssen schneller bearbeitet werden, weil sie nicht so viel Geduld haben."

Persönliche Wünsche und Vorlieben von Herrchen und Frauchen werden von Birgit Kluge berücksichtigt.Einen pinkfarbenen Pudel wollte allerdings bislang noch niemand haben. Dennoch formulieren Kunden schon mal außergewöhnliche Vorlieben.

Die Geschäftsfrau: "Eine Kundin kann es nicht ertragen, dass ihr Hund ergraut ist. Sie lässt ihn
regelmäßig schwarz färben." Ein anderer Stammkunde lasse seinem kleinen weißen Mischlings-
hund immer wieder gerne einen rot gefärbten Irokesen verpassen. Birgit Kluge benutzt Lebens-
mittelfarben. Ein neuer Trend ist das Kreativ-Styling. Mittels Sprühflaschen können komplette Bilder auf das Fell gezaubert werden. Doch bisher habe noch kein Kunde davon Gebrauch gemacht.

Eine durchschnittliche Behandlung dauert eine Stunde. Bei größeren Tieren wird schon mal die
dreifache Zeit benötigt.

 

 

31.03.2011

Birgit Kluge frisiert seit 30 Jahren Kundschaft auf vier Pfoten

Von Anke Velten
Weidedamm. Es sind jetzt genau dreißig Jahre her, dass Birgit Kluge auf den Hund gekommen ist. Und das nimmt sie gerne als Anlass zum Feiern: Am Sonnabend, 2.April, wird ab 11 Uhr in "Tessis Hundeladen", Neukirchstraße 18a, darauf angestoßen - mit Sekt, Schnittchen und Leckerlis für die Gäste. Außerdem gibt es eine Spendenaktion, die dem Findorffer Papageienzentrum zugute kommen soll.

Dabei hatte die studierte Tänzerin einst nur durch Zufall entdeckt, wie viel Talent sie für die Arbeit mit den Tieren hatte. Zunächst waren da die ersten Scherkurse und Praxistests an den eigenen beiden Pudelmischlingen. Rasch kam neue Kundschaft an den Leinen von Freunden und Bekannten ins Haus. Irgendwann entwickelte sich die Nachfrage so, dass sie ihre Stelle in der Versicherungsbranche kündigte und sich selbständig machte.

Im April 1981 wurde "Tessi" - der Spitzname der Bremerin mit dem Geburtsnamen Teßmer - in Schwachhausen aktiv. Sechs Jahre später zog die Hundefriseurin mit ihrer Familien in das eigene Haus in der Neukirchstraße 18a. Dort richtete sie sich im Erdgeschoss ihren Salon ein.

Heute kommt die Kundschaft längst nicht nur aus Findorff. Birgit Kluge kann sogar behaupten: Vierbeiner von der Nordseeküste bis Frankreich lassen sich am liebsten von "Tessi" pflegen und frisieren. "Das sind ehemalige Bremer, die irgendwann weggezogen sind und bei jedem Besuch in der alten Heimat hier vorbeischauen." Kluge, die Frauchen und Herrchen beobachten, dass Hunde (übrigens auch Katzen) genau wie Menschen ein Faible für ihren Stammsalon entwickeln. Pudel wie ihre eigene weiße Pudeldame, die vornehme vierjährige Amy, seien angenehme Kunden, erklärt die Expertin: "Die sind ja die Haarpflege gewohnt." Terrier dagegen seien öfter mal "auf Krawall gebürstet", verrät sie schmunzelnd. Gebissen wurde Birgit "Tessi" Kluge dennoch in all den Jahren nur ein einziges Mal.

Die Findorfferin könnte Hunde in Bonbonfarben oder passend zur Damenhandtasche einfärben, auf Pandabär oder Löwe stylen. Die Bremer Tierhalter mögen es nach Birgit Kluges Erfahrung jedoch lieber klassisch. "Und das ist auch gut so."

Zum Friseur gehen müssten aber so ziemlich alle Hunde. Das sei für manche Halter eine echte Überraschung: "Einmal kam ein junger Mann mit einem völlig zugewucherten West-Highland-Terrier", berichtet sie. Der Bremer hatte seit zwei Jahren vergeblich darauf gewartet, dass sein Tier aussieht wie der Hund in der Hundefutter-Werbung. Nach einem Termin mit "Tessi" war ihm klar, wie der Look zustande kommt.

In "Tessis Hundeladen" können Interessierte auch selbst das Scheren erlernen. Die italienische Designerbadewanne werde vor allem von Pärchen gerne genutzt, erzählt Birgit Kluge, um ihr Tier im "Hundewaschsalon" zu baden, sich die Überschwemmung zu Hause zu ersparen. Dazu gibt's gute Tipps der Expertin. Auch Futter, Spielzeug und Bekleidung für Hunde gehören zum Angebot.

Nur das junge Paar, das kurz vor Weihnachten nach einem neuen Outfit fürs Haustier suchte, wurde partout nicht fündig. Aber nicht darüber ärgert sich Birgit Kluge noch heute. Die leidenschaftliche Werder-Anhängerin wurmt vielmehr, dass sie den "sehr netten" jungen Mann erst identifizierte, nachdem das Pärchen die Ladentür wieder hinter sich geschlossen hatte. Denn hätte Birgit Kluge nicht nur Augen für den Mops gehabt, hätte sie Marko Marin garantiert sofort erkannt.

 

Quelle: http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Stadtteile/Findorff/351612/Birgit-Kluge-frisiert-seit-30-Jahren-Kundschaft-auf-vier-Pfoten.html

 

Artikel  Hundefriseur 

 http://www.zeit.de/karriere/beruf/2012-11/beruf-hundefriseur

Tessis Hundeladen  | tessi.kluge@gmx.de | 0421-357878